Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Kontakt
Aktuelle News
Inhalt

Regionalmanagement

Seit 1. August 2018 wird durch das Bayerische Staatsministerium der Wirtschaft, Landesentwicklung und für Energie im Landkreis Amberg-Sulzbach ein Regionalmanagement gefördert. Übergreifendes Ziel der Förderung durch die „Förderrichtlinie Landesentwicklung“ (FörLa) ist die Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit.

Im Landkreis Amberg-Sulzbach umgesetzte Projekte

Strategie-Netzwerk Regionalentwicklung: Die Verknüpfung der bestehenden Initiativen aus Landkreis Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg

Im Amberg-SulzbacherLand gibt es eine Vielzahl und Bandbreite an regionalen Initiativen. Diese zu koordinieren ist Aufgabe des Regionalmanagements. Auch aus der Stadt Amberg kommen hier Vertreter hinzu, da in vielen Themenbereichen eine Kooperation stattfindet. Daz gibt es jährlich vier Abstimmungstreffen, dazu noch weitere konkrete Gespräche soweit nur einzelne Initiativen beteiligt sind.

Stärkung der regionalen Wertschöpfung

Die Darstellung und Stärkung der regionalen Wertschöpfung ist ienes der zentralen Ziele. Es gibt viele Direktvermarkter und Produzenten, die es zu unterstützen gilt. Als erste Großveranstaltung sind die Genuss und Heimat-Wochen vom 14.09. bis 14.11.2019 angelegt. "Genuss für alle Sinne" lautet hier das Thema, wenn gebündelt alle Veranstaltungen zu diesem Thema dargestellt werden. Sicherlich ein Höhepunkt daraus ist der Genuss und Heimat-Markt, in Verbindung mit der Luftklangmeile.(siehe externe Links Stadtmarketing Amberg).

Strategie-Positionierung/Corporate Identity

Eine einheitliche Darstellung der "Marke" sowie die Positionierung sind die Kernpunkte in diesem Handlungsfeld. Der "neue Auftritt" soll im Laufe des Jahres 2020 öffentlich vorgestellt werden.

Flächenentwicklung und -vermarktung

Was passiert mit leer stehenden Gewerbe- und/oder Wohnprojekten? Wie werden diese systematisch dargestellt? Mit diesen Fragen befasst sich das Regionalmanagement in diesem Projekt. Maßnahmen können z.B. Nutzungskonzepte oder Maketing-Maßnahmen für bestehende/leehr stehende Gewerbeflächen sein.

Intermodales Verkehrskonzept

Gemeinsam mit der Stadt Amberg soll hier ien intermodales Verkehrskonzept erarbeitet werden. Dazu wurde bereits ein "Runder Tisch" gegründet, der die grundlegenden Entscheidungen vorbereiten soll.

Förderung

Die Förderung ist zunächst auf drei Jahre bis Ende Juni 2021, mit Option auf Verlängerung für weitere drei Jahre, angelegt.

Randspalte

To Top