Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Ansprechpartner
Aktuelle News
Karriere & Ausbildung
Inhalt
22.02.2024 22.02.2024

Neue Liste »Projekte für Schulen in Amberg und Amberg-Sulzbach«

Informationsquelle für Schulleiter, Lehrkräfte, Eltern und Schülerschaft

Amberg-Sulzbach. Im Zeitalter des lebenslangen Lernens gibt es für Schulen wie für Schüler inzwischen eine Vielzahl an zusätzlichen Bildungsangeboten abseits des Klassenzimmers. Sie beginnen bei speziellen Bewegungstagen, reichen über kulturelle, szenische, pädagogische und spielerische Führungen im Museum oder in der Stadtbibliothek und erweitern sich zunehmend um Fachvorträge aus den Zukunftsfeldern Umwelt, Gesundheit, Ressourcenschutz und globale Gerechtigkeit sowie um smarte Workshops aus den Bereichen Informatik, Elektrotechnik oder erneuerbare Energien. Rasch stellt sich für Interessierte jeder Altersgruppe dabei oft die Frage: Wo finde ich zu einzelnen Angeboten weitere Informationen sowie einen adäquaten Ansprechpartner? Genau aus diesem Grund haben die Geschäftsstellenleiterin der Gesundheitsregion plus AM/AS, Christine Hecht, sowie der Klimaschutzmanager der Stadt Amberg, Christoph Dereser, Ende 2021 mit der Projektkonzeptionierung zur Erstellung einer „Liste mit Projekten für Schulen in Amberg und Amberg-Sulzbach“ begonnen. Das rechercheintensive Projekt wurde nun erfolgreich zum Abschluss gebracht und dem Amberger Oberbürgermeister Michael Cerny im Beisein von Schulamtsdirektor Gerald Haas (Staatliche Schulämter Amberg-Stadt/Amberg-Sulzbach) im Rathaus präsentiert. Das Resultat ist eine ebenso qualitative wie quantitative Liste, die über 120 Angebote aus zehn Bereichen wie „Gesundheit“, „Ernährung“, „Natur und Umwelt“ genauso wie „Seelisches Wohlbefinden und Sucht“ auflistet.

„Schulen sind innerhalb unserer Bildungslandschaft nicht nur zentrale Orte der Wissensvermittlung, sondern ebenso bedeutende Anlaufstellen für direkte Begegnung, Vernetzung und Kooperation. Wir leben schließlich im Zeitalter des lebensbegleitenden Lernens. Und so bildet die Schülerschaft von heute perspektivisch den Fachkräftepool von morgen. Diese wertvolle Übersichtsliste liefert eine passgenaue und bedarfsbezogene Auswahl im Verbund mit kompetenten Ansprechpartnern, um außerschulisches Lernen aktiv zu befördern“, lobte Ambergs Oberbürgermeister Michael Cerny den Impetus dieses wichtigen Pionierprojektes.

„Es ist für die Staatlichen Schulämter in der Stadt Amberg sowie im Landkreis Amberg-Sulzbach außerordentlich erfreulich, dass im Rahmen der Gesundheitsregion plus AM/AS und dem Klimaschutzmanagement der Stadt Amberg eine derartig umfangreiche Übersicht erstellt werden konnte“, pflichtete ihm Schulamtsdirektor Gerald Haas bei der erstmaligen Präsentation der Liste im Amberger Rathaus bei. Schließlich werden darin nicht nur Kontaktpersonen für diverse Projekte und Aktionen genannt, „sondern ebenso die Anlaufstellen für potenzielle Unterrichtsmaterialien jeglicher Art aufgelistet“, so Gerald Haas weiter. So sei es „den Schulen möglich, für ihre tägliche Arbeit – im direkten Kontakt und äußerst effizient – Informationen aus den verschiedensten Bereichen zu erhalten“, die obendrein für alle Jahrgangsstufen bereitgestellt werden. Damit wird der Wissenserwerb auch außerhalb fester Unterrichtseinheiten zum gemeinsamen Wohl von Lehrern wie Schülern aktiv befördert.

Primäre Zielgruppe sind sowohl Lehrkräfte wie Schülerschaft und Eltern, um sich gegenseitig noch besser vernetzen zu können. Dazu werden zum einen in der Woche nach den Faschingsferien Plakate zur Liste mit den Projekten für Schulen in Amberg und Amberg-Sulzbach in allen Schulen zum Aushang verteilt. Zum anderen steht diese gewinnbringende Übersichtsliste ab sofort auf der städtischen Homepage unter https://amberg.de/fileadmin/Downloads/Projekte_fuer_Schulen.pdf als kostenlose PDF-Datei zum Download bereit.

Text: Simon Hauck, Stadt Amberg

Randspalte

Zum Seitenanfang