Inhalt

Geschichte

Landkreis Amberg und Landkreis Sulzbach
Landkreis Amberg und Landkreis Sulzbach Landkeisgrenze vom Landkreis Amberg (gelb) und vom Landkreis Sulzbach (rot) vor der Gebietsreform

Der Landkreis Amberg gehörte zum bayerischen Regierungsbezirk Oberpfalz. Bei seiner Auflösung im Zuge der Gebietsreform in Bayern hatte der Landkreis 61 Gemeinden und führte das Kfz-Kennzeichen AM.

Der Landkreis Sulzbach-Rosenberg gehörte auch zum bayerischen Regierungsbezirk Oberpfalz und bestand bei seiner Auflösung aus 31 Gemeinden. Das Kfz-Kennzeichen lautete SUL.

Beide Landkreise wurden im Zuge der Gebietsreform am 1. Juli 1972 aufgelöst. Die 92 Gemeinden bildeten mit einigen Gemeinden aus dem Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz und aus dem Landkreis Eschenbach den heutigen Landkreis Amberg-Sulzbach. Am 1. Mai 1973 erhielt der neue Landkreis den Namen Landkreis Amberg-Sulzbach und das neue Kfz-Kennzeichen AS wurde eingeführt. Die Stadt Amberg selbst blieb kreisfrei und behielt das Kfz-Kennzeichen AM.

Der Landkreis Amberg-Sulzbach besteht seit der Gebietsreform aus 27 Gemeinden, davon 5 Städte und 7 Märkte.

 

Links

 

 
Kontakt
Landratsamt Amberg-Sulzbach
Schloßgraben 3
92224 Amberg
Tel: 09621 / 39-0
Fax: 09621 / 39-698
eMail: poststelle@amberg-sulzbach.de
De-Mail:
poststelle@amberg-sulzbach.de-mail.de

» Infos - Elektronische Kommunikation
Social Media
Besuchen Sie uns auch auf
Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag
08:00 bis 16:00 Uhr

Mittwoch, Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr
Terminvereinbarungen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. (gilt nicht für die Zulassungs- und Führerscheinstelle)