Inhalt

Pressemitteilungen

Suchformular

 

Kontakt
Landratsamt Amberg-Sulzbach
Presse
Schloßgraben 3
92224 Amberg

Tel.: 09621/39-110
Fax: 09621/37605-310
eMail: presse@amberg-sulzbach.de
Url: www.amberg-sulzbach.de/presse/
Pressemitteilung vom 09.02.2013
Kategorie: Zulassungsstelle
Landrat Richard Reisinger macht Weg frei für Altkennzeichen
Amberg-Sulzbach. Freie Fahrt für ein Stückchen mehr Heimatgefühl auf Blech! Landrat Richard Reisinger hat sich entschieden, die Altkennzeichen SUL, NAB, BUL und ESB für seine Landkreisbewohner frei zu gegen. „Warum sollte ich den Freiraum, den mir die Bayerische Staatsregierung gibt, eigentlich nicht nutzen?“, sagt Reisinger im Gespräch mit unserer Zeitung. Der gebürtige Sulzbach-Rosenberger selbst bleibt aber dem AS-Kennzeichen treu. „Als Landrat geht das ja gar nicht anders!“.

Mit der Entscheidung, Altkennzeichen zu ermöglichen, hat Landrat Richard Reisinger lange gerungen. Der Landkreistag war dagegen, dazu die Überlegung, ob 40 Jahre nach der Gebietsreform die Einführung der Altkennzeichen gut für den Identifikationsgrad der jetzigen Landkreise ist. Nach sorgfältigem Abwägen und „ein paar Mal drüber schlafen“ war für Richard Reisinger dann aber klar, den Weg für die Altkennzeichen frei zu machen.

Die Zustimmung vom Kreistag brauchte er dafür nicht. Laut Schreiben des bayerischen Verkehrsministers Martin Zeil kann der „Landrat des jeweiligen Landkreises in eigener Zuständigkeit entscheiden, ob er die Wiedereinführung von Altkennzeichen vorantreibt oder ob er zur Vorbereitung der Entscheidung die Meinung des Kreistages einholt“. Reisinger ist sich absolut sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben, denn „die, die sich über die Wiederzulassung aufregen, sind doch in der Minderzahl“.

Auch wenn die Altkennzeichen im Landkreis Amberg-Sulzbach nun quasi freie Fahrt haben, eine Reservierung von Wunschkennzeichen ist noch nicht möglich. „Über den Termin für die Freischaltung der Internetseite, auf der das Wunschkennzeichen reserviert werden kann, werden die Bürger durch die Presse informiert“, erklärt der Leiter der Verkehrsbehörde Heinrich Ruppert. Danach werden alle zur Verfügung stehenden Nummern nach dem „Windhund-Prinzip“ vergeben, ergänzt Landrat Richard Reisinger. Und wohl nicht nur die beiden sind gespannt, wie viele Amberg-Sulzbacher sich tatsächlich für das Stückchen mehr Heimatgefühl auf Blech - in Form von SUL, NAB, BUL und ESB - entscheiden werden.

Kurz zusammengefasst:

• Künftig sind im Landkreis Amberg-Sulzbach die Nummernschilder AS, SUL, NAB, BUL und ESB möglich
• Die Nummernschilder AM und NM können nicht vergeben werden, da beide bestehende Nummernkreise sind und nicht berührt werden
• Auch das Altkennzeichen PAR für das Gebiet des Marktes Hohenburg wird nicht vergeben, da der Markt Hohenburg bei der Gebietsreform 1972 bereits einige Jahre zum Altlandkreis Amberg gehörte
• Entscheidend für das Wunschkennzeichen ist der Wohnort des Einzelnen
• Eine vorherige Reservierung des Wunschkennzeichens ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich
• Der Gebührenaufschlag für die Altkennzeichen, die als Wunschkennzeichen zugeteilt werden, beträgt 10,20 Euro
• Das Wunschkennzeichen muss in der Zulassungsstelle des Landkreises Amberg-Sulzbach (Beethovenstr. 7, 92224 Amberg) beantragt werden (online, telefonisch oder persönlich)

Ab 11. Juli, 22 Uhr, können Altkennzeichen reserviert werden.
Bild: © Joachim Gebhardt



 
Kontakt
Landratsamt Amberg-Sulzbach
Schloßgraben 3
92224 Amberg
Tel: 09621 / 39-0
Fax: 09621 / 39-698
eMail: poststelle@amberg-sulzbach.de
De-Mail:
poststelle@amberg-sulzbach.de-mail.de

» Infos - Elektronische Kommunikation
» Datenschutzerklärung
Social Media
Besuchen Sie uns auch auf
Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag
08:00 bis 16:00 Uhr

Mittwoch, Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr
Terminvereinbarungen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. (gilt nicht für die Zulassungs- und Führerscheinstelle)