Inhalt

Pressemitteilungen

Suchformular

 

Kontakt
Landratsamt Amberg-Sulzbach
Presse
Schloßgraben 3
92224 Amberg

Tel.: 09621/39-110
Fax: 09621/37605-310
eMail: presse@amberg-sulzbach.de
Url: www.amberg-sulzbach.de/presse/
Pressemitteilung vom 20.11.2018
Kategorie: Kultur, Freizeit & Tourismus
Knusper, knusper, knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?

Amberg-Sulzbach. Wer zur 23. Klösterlichen Weihnacht des Landkreises Amberg-Sulzbach am 8. und 15. Dezember das Kurfürstliche Zeughaus betritt, findet sich in einem Zauberwald und einem großen bunten Basar wieder, in dem es nach frisch gefällten Fichten duftet, Orangen, Zitronen, Schokolade, frischgebackenen Plätzchen und köstlichen Dingen aus aller Welt.

Das Märchen "Hänsel und Gretel" ist das große Thema und mit ihm treten der sechsjährige Clemens und die dreieinhalbjährige Greta Gerl als Hänsel und Gretel, in Erscheinung, Barbara Söllner als Hexe, die keine Hexe ist, Märchenerzähler Reinhold Escherl und allerliebste Knusperhäuschen aus Pfefferkuchen und Schokolade. Sie werden zugunsten der Klöster und sozialen Organisationen versteigert.

Wer Glück hat, findet in „seinem Häusl“ einen von drei versteckten Goldbarren (je nach Tageswert zwischen 45 bis 55 Euro) oder eines der sechs versteckten goldenen Kinderschmuckstücke (Gesamtwert ca, 400 Euro.)
Versteigert werden die Knusperhäuschen, Limit 20 Euro, am 15. Dezember, Beginn 14.00 Uhr, im König Ruprecht-Saal, von König Ruprecht (Michael Koller) höchstpersönlich. Die Goldbarren spendete die Sparkasse Amberg-Sulzbach, die Lebkuchenhäuschen arbeiten Schüler und Schülerinnen der NBK-Klasse10 (Nahrung, Bäcker, Konditor) des Beruflichen Schulzentrums Amberg unter der Leitung von Fachlehrer Marco Rom. Weitere Knusperhäuschen spendeten die Konditoreien Weber, Ammerthal, Dobmeier, Amberg, und Heldrich, Edelsfeld.

Der bekannte Freudenberger Schauspieler Reinhold Escherl erzählt das Märchen von Hänsel und Gretel und die ebenso bekannte Barbara Söllner kommt als Knusperhexe, verschenkt ihre letzten Kostbarkeiten aus ihrer Schatztzruhe und versichert, dass es keine Hexen gibt.
Die drei schönsten Knusperhäuschen prämiert die Jury: Landrat Richard Reisinger, Stadträtin Barbara Lanzinger, Konditormeister Hans Weber, Fachlehrer Marco Rom, Hildegard-Expertin Marielle Gramolla und natürlich Hänselchen und Gretelchen.

Daneben gibt es viele Angebote für Kinder; u.a. das Basteln kleiner Hexenhäuschen aus Keksen, eine Sonderpräsentation des Don Bosco Verlages mit den schönstem Märchen, bezaubernde Märchenfiguren von Helga Mauritz wie Rotkäppchen, Sterntaler, Schneeweißchen und Rosenrot, Hänsel, Gretel und Hexe Schleckermaul, Märchenplätzchen, märchenhafte Schokoladen, dekorierte Lebkuchen, eine Modelleisenbahn zum Mitspielen.

Auch Hildegard-Expertin Johanna Eisner geht im Rahmen der Hildegard-Medizin auf Themen ein, die auf Kinder sowie Erwachsene zugeschnitten sind von der Bauchwehsuppe bis Fiebermittel, Akeleiblättertinktur bis Ringelblumenkompressen.

Schirmherr der Klösterlichen Weihnacht ist Landrat Richard Reisinger.


Bild: © Hermann Koch



 
Kontakt
Landratsamt Amberg-Sulzbach
Schloßgraben 3
92224 Amberg
Tel: 09621 / 39-0
Fax: 09621 / 39-698
eMail: poststelle@amberg-sulzbach.de
De-Mail:
poststelle@amberg-sulzbach.de-mail.de

» Infos - Elektronische Kommunikation
» Datenschutzerklärung
Social Media
Besuchen Sie uns auch auf
Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag
08:00 bis 16:00 Uhr

Mittwoch, Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr
Terminvereinbarungen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. (gilt nicht für die Zulassungs- und Führerscheinstelle)