Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google bermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Kontakt
Aktuelle News
Inhalt
25.05.2020

Preise für Häuser und Wohnungen

Grundstücksmarktbericht für den Landkreis Amberg-Sulzbach als Orientierungshilfe.

Amberg-Sulzbach. Wie teuer ist ein Haus oder ein Baugrundstück im Landkreis Amberg-Sulzbach? Die Antworten hierauf liefert der aktuelle Grundstücksmarktbericht, den Landrat Richard Reisinger nun im Landratsamt Amberg-Sulzbach vorgestellt hat. Der Gutachterausschuss hat darin dokumentiert, wie sich die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser, Eigentumswohnungen, Wohnbauflächen sowie forst- und landwirtschaftliche Flächen in den vergangenen Jahren entwickelt haben.

Demnach stiegen die Preise im vergangenen Jahr leicht an. So kostete ein bereits bestehendes Ein- oder Zweifamilien-Haus im Landkreis Amberg-Sulzbach im Durchschnitt 260.000 Euro, rund 10 Prozent mehr als im Jahr davor. Eine ähnliche Entwicklung ist bei neuen Eigentumswohnungen zu beobachten. Hierfür wurden im Landkreis im vergangenen Jahr durchschnittlich rund 270.000 Euro ausgegeben. Und auch bei den Bauflächen für den individuellen Wohnungsbau stiegen die Preise an. Wobei hier deutliche regionale Unterschiede festzustellen sind, betont Bernhard Lederer von der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses.

Dagegen ist die Preisentwicklung beim Verkauf von älteren Wohnungen relativ stabil. Knapp über 100.000 Euro konnten durchschnittlich bei Wiederverkäufen von Wohnungen erzielt werden.

Der Gutachterausschuss setzt sich im Landkreis Amberg-Sulzbach als neutrales Fachgremium aus diversen Sachverständigen des Landratsamtes, des Finanz- und Vermessungsamtes sowie der freien Wirtschaft zusammen. Er verfolgt das Ziel, das Marktgeschehen wiederzugeben und Transparenz am Grundstücksmarkt zu gewährleisten und zu verbessern.

Zu den Aufgaben des Gutachterausschusses und seiner Geschäftsstelle am Landratsamt Amberg-Sulzbach gehören neben der Führung und Auswertung der Kaufpreissammlung auch die Ermittlung von Bodenrichtwerten, die Ableitung von wertermittlungsrelevanten Faktoren und das Erstellen von Verkehrswertgutachten von Grundstücken. Ferner werden auch schriftliche Auskünfte aus der Kaufpreissammlung erteilt. In dieser werden sämtliche notariellen Grundstücksverträge erfasst und ausgewertet. Die Daten unterliegen dem Datenschutz und werden entsprechend vertraulich behandelt.

Online ist der Grundstücksmarktbericht für den Landkreis Amberg-Sulzbach unter der Rubrik Bauen (Gutachterausschuss) abrufbar.

Randspalte

To Top