Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Kontakt
Aktuelle News
Inhalt
02.07.2020

Innovativ und kreativ:

Erster Oberpfalztag im Mai 2021 in Amberg geplant

Ein neues Veranstaltungsformat für die Oberpfalz soll es werden: Für 15. und 16. Mai 2021 wird der erste Oberpfalztag in Amberg geplant. Das Oberpfalz Marketing und seine Partner aus Stadt und Landkreis stecken bereits mitten in den Vorbereitungen. Die moderne Seite der Region steht dabei im Mittelpunkt. Aktuell ist die größte Herausforderung die Planung mit den Corona-Einschränkungen. 

„Die Oberpfalz steckt voller kreativer Köpfe und Ideen“ ist Franz Löffler, Bezirkstagspräsident und 1. Vorsitzender des Oberpfalz Marketings, überzeugt. „Beim Oberpfalztag wollen wir genau diese Seite der Region in den Vordergrund stellen und für alle Besucher ein Erlebnis schaffen, bei dem sie die Oberpfalz ganz neu kennenlernen können.“  

Das zweitägige Event soll am 15. und 16. Mai 2021 auf dem Amberger Campus der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden (OTH AW) sowie in der Amberger Altstadt stattfinden und dann alle zwei Jahre an einen anderen Ort der Oberpfalz weiterziehen. Ein großes Fest mit jeder Menge Oberpfalz soll es werden. Eingeladen sind alle, die die Region erleben und genießen wollen. Musik, Essen, Aktionen, Vorträge und vieles mehr erwartet die Besucher.  

Hochschule und Stadt Amberg sind neben dem Landkreis Amberg-Sulzbach die offiziellen Projektpartner der vom Bayerischen Finanz- und Heimatministerium geförderten Veranstaltung. Doch dabei soll es laut Aussage von Oberpfalz-Marketing-Geschäftsführer Christoph Aschenbrenner nicht bleiben. So hat der Verein bereits das Stadtmarketing Amberg, den Oberpfälzer Kulturbund und den Bezirk Oberpfalz mit ins Boot geholt und ist auf der Suche nach weiteren Mitstreitern, um die Region bestmöglich in Szene zu setzen.  

Herausforderung Corona-Pandemie 

Eine Herausforderung gilt es bei allen Planungen zu meistern: „Die Sicherheit und die Gesundheit der Besucher haben natürlich absolute Priorität“, verspricht Aschenbrenner. Zum jetzigen Zeitpunkt sei es noch nicht ganz klar, in welcher Form die Veranstaltung aufgrund der andauernden Corona-Pandemie tatsächlich über die Bühne gehen könne. „Aber wir sind flexibel und werden unser Konzept an die aktuellen Vorgaben anpassen“, so der Geschäftsführer.  

Gesucht sind: die innovativsten Ideen aus der Oberpfalz 

Auf jeden Fall umgesetzt wird begleitend zum Oberpfalztag ein Ideen-Wettbewerb. Von Mitte Juli bis Ende September können sich alle Vereine, Unternehmen, Einrichtungen und Privatpersonen bewerben und mit ihren Ideen zeigen, wie innovativ und modern die Oberpfalz ist. Gesucht werden die besten Ideen und kreativsten Projekte in den Bereichen Wirtschaft, Kunst und Kultur, Sport und Freizeit, Soziales und Ehrenamt, Wissenschaft und Bildung sowie Essen und Trinken. Es winken Geldpreise und öffentliche Aufmerksamkeit. Mehr Infos dazu gibt es in Kürze auf der Website oberpfalztag.de. 

Randspalte

To Top