Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Kontakt
Aktuelle News
Inhalt
10.01.2015

Landkreis Amberg-Sulzbach est Charlie! Landrat Richard Reisinger mit offenem Brief an Freunde im Canton Maintenon

 

Liebe französische Freunde im Canton Maintenon,

Die Terrortaten von Paris sind ein grausamer Akt menschenverachtender Gewalt und ein Anschlag auf Demokratie und Toleranz, auf Meinungs- und Pressefreiheit. Wir, die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Amberg-Sulzbach, fühlen in dieser dunklen Stunde in Solidarität mit den Opfern und ihren Familien.

Gleichzeitig setzen wir uns auch hier in Deutschland dafür ein, dass die Morde dieser Fanatiker nicht zur Hetze gegen Menschen islamischen Glaubens und Flüchtlinge missbraucht werden, um den Tätern nicht in die Hände zu spielen. Wir stellen uns den Demagogen entgegen, die jetzt noch mehr Hass schüren wollen.

Wir treten ein für ein friedliches Zusammenleben aller Menschen und Religionen, für eine freie und offene Gesellschaft. Gemeinsam können wir die Spirale aus Hass durchbrechen.

In unserer gemeinsamen deutsch-französischen Erklärung haben wir im April 2014 formuliert:

„Wir sind überzeugt, dass wir mit unserem Beispiel der deutsch-französischen Partnerschaft die gegenseitige Akzeptanz der Vielfalt, der Religionen und der Kulturen stärken können und setzen uns gleichzeitig für die Transparenz politischer Prozesse und für stärkere Bürger-Information ein.“

Wir sehen uns verpflichtet und ermutigt zugleich, gemeinsam am Vermächtnis unserer Gründerväter weiter zu arbeiten: Für ein besseres gegenseitiges Verständnis und für das lebendige Gefühl der europäischen Geschwisterlichkeit, um so zum Gelingen des so notwendigen Werkes des Friedens und des Wohlstandes in Europa beizutragen.

Richard Reisinger
Landrat

 

 

 

Bien chers amis du canton de Maintenon,

Les actes terroristes qui viennent de se produire à Paris sont d’une d’une brutalité inouie et d’une violence méprisant toute humanité. Ils sont aussi une atteinte à la démocratie et à la tolérance, à la liberté de presse et d’opinion. Nous, citoyens et citoyennes du Landkreis de Amberg-Sulzbach, en cette heure sombre, nous nous sentons solidaires des victimes et de leurs familles.

En même temps, nous nous engageons aussi en Allemagne, pour que les crimes de ces fanatiques ne soient pas utilisés pour faire la chasse aux hommes de religion musulmane ou aux réfugiés, ce que recherchent sans aucun doute les auteurs de ces actes abominables. Nous voulons nous opposer aux démagogues, qui veulent attiser encore davantage la haine.

Nous nous engageons également pour que tous les hommes de quelque religion qu’ils soient puissent vivre ensemble, en paix dans une société ouverte à tous. Tous ensemble, nous pouvons briser cette engrenage de haine.

En avril 2014, nous avons fait une déclaration commune franco-allemande dans laquelle nous avons affirmé: «Nous sommes persuadés que notre jumelage franco-allemand, peut être pris comme exemple de respect réciproque dans la diversité des religions et des cultures. Nous nous engageons  aussi pour plus de transparence en politique et pour une information plus importante auprès des citoyens.»

Nous nous sentons obligés et encouragés en même temps de continuer à travailler dans l’esprit des membres-fondateurs de notre jumelage: pour une meilleure compréhension réciproque et pour le sentiment bien vivant de fraternité européenne, afin de contribuer à la construction si nécessaire de la paix et au bien-être au sein de l’Europe.

Richard Reisinger
Landrat

Porträt Landrat Richard Reisinger
Porträt Landrat Richard Reisinger
    

Randspalte

To Top