Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Kontakt
Aktuelle News
Inhalt
12.05.2021

GARTENTIPP MAI: Blumenwiese ansäen

Statt öder Rasenflächen ein Paradies für Blumen, Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten

Diesen Tipp hat Michaela Basler für alle Liebhaber naturnaher Gärten im Mai. Jetzt ist die richtige Zeit dafür, alle Vorbereitungen zu treffen, damit es in wenigen Wochen kunterbunt blüht. Dazu rät Michaela, die bestehende Rasen- oder Wiesenfläche mehrmals zu vertikutieren, um so viel offenen Boden wie möglich zu erhalten. Anschließend eine Mischung aus ein- und mehrjährigen heimischen Wildblumen wie Gewöhnliche Schafgarbe, Wiesen-Schaumkraut und Gelbklee mit der Hand aussäen, die Samen mit einer Walze andrücken und wässern. Bis sich die ersten Blüten zeigen und von Insekten als Nahrungsquelle entdeckt werden, braucht es jetzt etwas Geduld.  Ein weiterer Vorteil von Blumenwiesen: Sie müssen nur ein bis zwei Mal im Jahr gemäht werden.

Fragen zum naturnahen Garten erteilt Michaela Basler gerne unter gartenbau@amberg-sulzbach.de oder telefonisch unter 09621 39 239.

Randspalte

To Top