Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Kontakt
Aktuelle News
Inhalt

Einrichtungen des Landkreises

Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat eine Reihe von Einrichtungen bzw. ist an solchen beteiligt oder unterstützt sie.

Krankenhäuser im Landkreis

Logo | St. Anna Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg
Logo vom St. Anna Krankenhaus in Sulzbach-Rosenberg

St. Anna Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg

Fachabteilungen: Innere Abteilung, Chirurgie, Gynäkologie/Geburtshilfe, HNO, Anästhesie

Logo | St. Johannes Klinik Auerbach
Logo von der St. Johannes Klinik in Auerbach

St. Johannes Klinik Auerbach

Fachabteilungen: Innere Abteilung, Geriatrische Abteilung, Akutgeriatrie

Kreisjugendring Amberg-Sulzbach (KJR)

Logo | Kreisjugendring Amberg-Sulzbach
Logo vom Kreisjugendring Amberg-Sulzbach

Der KJR ist Arbeitsgemeinschaft von Jugendgemeinschaften/-gruppen. Er ist eine Untergliederung des Bayerischen Jugendrings und übernimmt deshalb auch öffentliche Aufgaben. Hauptsächlich etwickelt der KJR Angebote für alle Kinder und Jugendlichen aller Altersstufen und unterstützt seine Mitgliedsverbände.

Weitere Aufgaben sind: Verbesserung der Infrastruktur der Jugendarbeit (Einrichtungen und Personal), Beteiligung an Planungsvorgängen (Jugendhilfeplanung, Bauleitplanung), Interessensvertretung aller jungen Menschen, Öffentlichkeitsarbeit (nicht nur Berichte von Aktionen, sondern auch Darstellung von Problemen der Jugendarbeit)

Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach e. V.

Logo | Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach e.V.
Logo vom Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach e.V.

Der Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach e. V. ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein. In der Vorstandschaft ziehen gleichberechtigt Vertreter der Kommunalpolitik, der Landwirtschaft und des Naturschutzes an einem Strang (= Drittelparität). Jede Interessensgruppe ist mit drei Vertretern in der Vorstandschaft repräsentiert, wobei jeweils eine Person aus der kreisfreien Stadt Amberg kommen muss.

Der Landschaftspflegeverband befindet sich im Dienstgebäude des Landratsamtes Amberg-Sulzbach in der Adalbert-Stifter-Straße 18. Bitte schicken Sie die Post an unsere Postanschrift Schloßgraben 3.

Vorstandschaft

Die aktuelle Vorstandschaft wurde im Juni 2018 für die nächsten 4 Jahren gewählt.

Politik

  • 1. Vositzender
    Richard Reisinger, Landrat des Landkreises Amberg-Sulzbach
  • Beisitzer
    Michael Cerny Oberbürgermeister der kreisfreien Stadt Amberg
    Winfried Franz Bürgermeister Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg

Landwirtschaft

  • stellvertrender Vositzender
    Peter Beer, Landwirt und BBV Kreisvorsitzender
  • Schriftührer
    Ulrich Kummer, Landwirt in der kreisfreien Stadt Amberg und Vorsitzender Maschinenring AS
  • Beisitzer
    Roland Pirner, Land- und Forstwirt, Vorsitzender WBV Sulzbach-Rosenberg und stellvertrender Kreisvorsitzender BBV AS

Naturschutz

  • stellvertrender Vositzender
    Bernhard Moos, Dipl.-Biol. und Kreisvorsitzender LBV
  • Kassier
    Rudolf Leitl, Dipl. Forst-Ing. Naturschutzbeirat in der kreisfreien Stadt Amberg
  • Beisitzer
    Karl Spindler, Landschaftsarchitekt in Kastl

Das Team der Geschäftsstelle des Landschaftspflegeverbandes Amberg-Sulzbach e. V.

Das Team der Geschäftsstelle des Landschaftspflegeverbandes Amberg-Sulzbach e. V. © Paul Böhm
Von links nach rechts: Geschäftsführer Richard Lehmeier, Projektmanagerin der Ökomodellregion AS/AM Barbara Ströll, geprüfte Natur- und Landschaftspflegerin Anita Vieracker, Gebietsbetreuer Rudolf Leitl, Projektbetreuerin »Biotopverbund zwischen Sulzbach-Rosenberg und Auerbach« Margarete Lösl und 1. Vorsitzender Landrat Richard Reisinger © Paul Böhm

Von links nach rechts: Geschäftsführer Richard Lehmeier, Projektmanagerin der Ökomodellregion AS/AM Barbara Ströll, geprüfte Natur- und Landschaftspflegerin Anita Vieracker, Gebietsbetreuer Rudolf Leitl, Projektbetreuerin „Biotopverbund zwischen Sulzbach-Rosenberg und Auerbach“ Margarete Lösl und 1. Vorsitzender Landrat Richard Reisinger

Landschaftspflegeverbände gestalten Landschaften als Lebensräume für Menschen, Pflanzen und Tiere. Wir möchten mit aktiven Land- und Forstwirten unsere heimische, vielfältige Kulturlandschaft erhalten und gleichzeitig Fachpläne des Naturschutzes in Taten umsetzen. Der Landschaftspflegeverband AS e.V. kümmert sich von der Konzepterstellung, über die Förderantragserstellung bis zur Bauleitung um die komplette Abwicklung der Maßnahmen.

Projekte

Die Projekte des Landschaftspflegeverbandes Amberg-Sulzbach e.V. „Gebietsbetreuung in Bayern“, „JURADISTL“ und das „Fledermaushaus Hohenburg“ sind ausgezeichnete Projekte der UN-Dekade Biologische Vielfalt.

leben.natur.vielfalt - die UN-Dekade
leben.natur.vielfalt - die UN-Dekade
Logo Juradistl
Logo Juradistl

Juradistl

Der Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach e.V. ist Träger mehrerer BayernNetzNatur Projekte. Das größte davon ist das Biodiversitätsprojekt JURADISTL, dessen Gebiet sich auch über den Oberpfälzer Jura der Landschaftspflegeverbände Neumarkt, Regensburg und Schwandorf erstreckt.

Gemeinsam sind die vier Landschaftspflegeverbände Markenträger von „JURADISTL“.

Weitere Projekte

Weitere Projektgebiete sind die Vilsecker Mulde, das Ehenbachtal, die Kuppenalb um Königstein und Hirschbach, das Ammerbachtal westlich der Stadt Amberg, die Moorfroschvorkommen im östlichen Landkreis Amberg-Sulzbach.

Neu gestartet ist das Biotopverbundprojekt zwischen Sulzbach-Rosenberg und Auerbach in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Naturschutzfonds.

Öko-Modellregion Amberg und Amberg-Sulzbach

Wir sind seit 2015 „Staatlich anerkannte Öko-Modellregion“. Träger des Projektes ist der Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach e.V. Die Bayerischen Öko-Modellregionen sind zentraler Teil des Landesprogrammes „BioRegio Bayern 2020“. Sie tragen dazu bei, mehr Bauern für den Ökolandbau zu gewinnen. Dazu sollen mehr Bio-Lebensmittel aus der Region in der Region verarbeitet und vermarktet werden. Kommunen, Verbraucher, Lebensmittelhandwerk und weitere lokale Akteure werden in den Ausbau der ökologischen Lebensmittelwirtschaft vor Ort eingebunden und vernetzt. Die Arbeit der Öko-Modellregion steigert das Bewusstsein für die Bedeutung und das Potential des Ökolandbaus zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung der Region. Das Projektmanagement wird vom Amt für ländliche Entwicklung der Oberpfalz gefördert.

Ökomodellregion Amberg/Amberg-Sulzbach
Ökomodellregion Amberg/Amberg-Sulzbach

"Mehr Bio, mehr Region, mehr Zukunft"

Gebietsbetreuer in Bayern

Gebietsbetreuer in Bayern
Gebietsbetreuer in Bayern

Beim Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach e.V. ist auch der Gebietsbetreuer und „Metropolregions-Botschafter für Amberg-Sulzbach“ angesiedelt. Der Gebietsbetreuer Rudolf Leitl ist wichtiger Ansprechpartner in Naturschutzfragen „vor Ort“, Gebietsbetreuer für das Amberg Sulzbacher Land:

 

 

Medienzentrum Amberg/Amberg-Sulzbach

Logo | Medienzentrum Amberg-Sulzbach
Logo vom Medienzentrum Amberg-Sulzbach

Das Medienzentrum Amberg-Sulzbach stellt Bildungseinrichtungen und eingetragenen Vereinen audiovisuelle Medien, wie z. B. didaktische DVDs, auf Leihbasis zur Verfügung. Ausgeliehen werden können ebenfalls verschiedene Beamer, Dokumentenkameras, Funk-Headsets oder auch ein Mischpult. Aktive Lautsprecherboxen mit Stativen sowie Verstärker mit Funkmikro runden das Angebot ab.

Volkshochschule Amberg-Sulzbach

Logo | VHS Amberg-Sulzbach
Logo von der Volkshochschule Amberg-Sulzbach

Die Geschäftsstelle der Volkshochschule Amberg-Sulzbach befindet sich im LCC in Sulzbach-Rosenberg. Informationen über die Volkshochschule (VHS) und die Angebote lebensbegleitenden Lernens in Ihrer Heimatregion Amberg-Sulzbach finden Sie auf den Internetseiten der VHS Amberg-Sulzbach.

Programmheft

Das VHS-Programm erscheint im Sommer bzw. im Herbst/Winter und ist in allen Gemeindeverwaltungen, Sparkassenfilialen und in der Geschäftsstelle der Volkshochschule in Sulzbach-Rosenberg erhätlich. Ab diesem Zeitpunkt können Sie sich für die Kurse persönlich, telefonisch, schriftlich oder auch online anmelden.

Das komplette Programmheft finden Sie auf der Internetseite der Volkshochschule Amberg-Sulzbach.

Projekte

Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit e.V.

Umwelt- und Klimaschutz fördern

Logo | Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit
Logo vom Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit

Das Zentrum für Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (ZEN) hat sich zum Leitbild gesetzt, durch unabhängigen und neutralen Einsatz zum Klimaschutz beizutragen. Dadurch soll die regionale Energieversorgung zukunftssicher und ressourcenschonender gestaltet werden.

Als eine wichtige Maßnahme sind dabei die Nutzung erneuerbarer Energien, insbesondere der Sonnenenergie, das ökologische Bauen und Sanieren, den Einsatz umweltfreundlicher Technologien im Bauwesen, die Realisierung von Energieeinsparpotentialen und die Nutzung der Elektromobilität vorantreiben.

Das Verbraucherverhalten in der Region durch öffentliche Information über neue Erkenntnisse im Umweltschutz und bei umweltfreundlichen Technologien positiv beeinflussen.

 

Randspalte

To Top