Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Kontakt
Aktuelle News
Inhalt
04.05.2005

Werner Högner zum Krankenhausvorstand ernannt

Amberg-Sulzbach. (usc) Landrat Armin Nentwig ernannte den bisherigen Verwaltungsleiter Werner Högner zum neuen Vorstand der beiden Krankenhäuser in Sulzbach-Rosenberg und Auerbach. Diese werden seit 1. 1. 2005 als Kommunalunternehmen geführt. Dabei sind nach wie vor die Kliniken im Besitz des Landkreises. Landrat Armin Nentwig betonte dies bei den Personalversammlungen am Montag im St.-Anna-Krankenhaus und am Dienstag in der St.-Johannes-Klinik.

Der Grund seiner Besuche war die Bekanntgabe der Bestellung des Vorstandes für das neue Kommunalunternehmen. Als Vorsitzender des Verwaltungsrates wollte er diese wichtige Personalentscheidung den Beschäftigten persönlich bekannt geben. Dabei nutzte Nentwig die Gelegenheit, dem Personal und der Führungsmannschaft beider Krankenhäuser seinen Dank für die engagierte Arbeit auszusprechen.

Er berichtete aus den letzten Sitzungen des Verwaltungsrates und gab ein klares Bekenntnis zum Bestand der beiden Häuser ab. Er führte aus, dass die Krankenhäuser Sulzbach-Rosenberg und Auerbach für eine wohnortnahe Grund- und Regelversorgung sowie für Notfälle und zur Einhaltung von Rettungsfristen unbedingt notwendig sind. Nentwig: „Die Strukturen in den Häusern stimmen und machen es auch möglich unter den schwierigen Rahmenbedingungen mittelfristig befriedigende Betriebsergebnisse zu erzielen“.

Dabei ist es aber nach Überzeugung des Landrats auch unabdingbar, dass man mit dem Nachbarkrankenhaus, dem Klinikum St. Marien, so eng wie möglich kooperiert. Die seit Jahren bestehenden Verträge sollen weiter ausgebaut werden, damit in der Region eine wirtschaftliche Krankenversorgung gewährleistet werden kann. In seinen Ansprachen hob er auch die gute Zusammenarbeit mit den Personalräten hervor. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landkreiskrankenhäuser nahmen diese positiven Aussagen mit Freude entgegen. Zudem geht es ja auch um die Arbeitsplätze. Hängen doch an beiden Häusern rund 500 Stellen.

Nach diesen Aussagen zum Stand der Häuser gab der Landrat bekannt, dass der Verwaltungsrat den bisherigen Leiter der Zentralen Krankenhausverwaltung, Werner Högner, einstimmig zum Vorstand bestellt hat. Diese Information wurde vom Personal mit starkem Beifall aufgenommen.

Der Landrat, die Direktorien der Häuser und die beiden Personalratsvorsitzenden, Dieter Eberl und Gerd Pullmann, und wünschten dem neuen Vorstand viel Glück bei der Bewältigung seiner schweren Aufgabe. Werner Högner bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und versicherte, mit aller Kraft für das Wohl der Häuser zu arbeiten. Er wünschte sich, dass sich Alle positiv einbringen und weiter an dem Markenzeichen „Das menschliche Krankenhaus mit hoher fachlicher Qualifikation“ arbeiten mögen.

Werner Högner zum Krankenhausvorstand ernannt
Werner Högner zum Krankenhausvorstand ernannt

Verwaltungsratsvorsitzender Landrat Armin Nentwig gratulierte dem neu ernannten Vorstand des Kommunalunternehmens Krankenhäuser des Landkreises Amberg-Sulzbach in Sulzbach-Rosenberg und Auerbach, Werner Högner, zu dessen Bestellung. Bild: usc

    

Randspalte

To Top