Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Kontakt
Aktuelle News
Inhalt
22.11.2013

Welt-Aids-Tag am 1. Dezember: Gesundheitsamt bietet kostenlose Beratung und Tests an

Amberg-Sulzbach. Seit 1988 wird an jedem 1. Dezember der Welt - AIDS -Tag begangen. Rund um den Globus erinnern zu diesem Datum verschiedenste Organisationen an das Thema Aids und rufen dazu auf, aktiv zu werden und Solidarität mit Infizierten, Kranken und den ihnen Nahestehenden zu zeigen.

Aufklärung, Schutz und Solidarität bleiben die wichtigsten Waffen bei der Bekämpfung dieser Infektionskrankheit. Dabei ist Deutschland – u.a. mit seiner umfassenden Präventionskampagne „Gib Aids keine Chance“ und der engen Zusammenarbeit staatlicher und nichtstaatlicher Initiativen – beispielhaft. Der Erfolg zeigt sich daran, dass Deutschland eine der niedrigsten Neuinfektionsraten Europas aufweist, zuletzt aber wieder mit leicht ansteigender Tendenz. Nach aktuellen Schätzungen des Robert Koch Instituts zu HIV/AIDS für das Jahr 2012 haben sich ca. 3.400 Menschen neu mit HIV infiziert. In Deutschland lebten Ende 2012 etwa 78.000 Menschen mit HIV/AIDS.

Studien belegen, dass das Schutzverhalten und der Wissenstand der meisten Jugendlichen und Erwachsenen hoch sind, wozu insbesondere die Informationsvermittlung in den Schulen beiträgt. Ein Problem bei der Prävention bleibt, wie bestimmte Ziel- und Risikogruppen wie z.B. homo- und bisexuelle Männer, bei denen die meisten Neuinfektionen auftreten, besser erreicht werden können. Das Robert Koch-Institut weist darauf hin, dass etwa ein Drittel der HIV-Neuinfektionen bereits im ersten Jahr nach der Infektion erkannt wird. Zwei Drittel werden jedoch erst später diagnostiziert, zum Teil erst, wenn klinische Symptome durch die Schwächung des Immunsystems auftreten.

Wenn eine HIV-Infektion früh erkannt wird, kann eine rechtzeitig eingeleitete Behandlung Lebenserwartung und Lebensqualität des nach der Infektion lebenslangen Virusträgers wesentlich verbessern. Eine Heilung ist jedoch bisher nicht möglich.

Das Landratsamt/Gesundheitsamt Amberg bietet seit langer Zeit eine kostenlose und anonyme AIDS-Beratung einschließlich HIV-Test an. Damit können sich Bürgerinnen und Bürger Klarheit darüber verschaffen, ob sie sich angesteckt haben. Dies war in den letzten Jahren bei etwa einem von 100 Tests der Fall, was zeigt, dass zwar für die meisten Entwarnung gegeben werden kann, aber nach wie vor Handlungsbedarf besteht und HIV/AIDS auch in unserer Region weiter thematisiert werden muss.

Zusätzlich zu den persönlichen Beratungsgesprächen und den im Amt ausgelegten Informationsmaterialien informiert das Gesundheitsamt jedes Jahr im Rahmen sexualpädagogischer Unterrichtsstunden, vor allem in der 8. und 9. Jahrgangsstufe in vielen Schulklassen in Stadt und Land.

Heuer wurde außerdem eine Buchlesung des Botschafters des Welt-Aids-Tages, Matthias Gerschwitz, der selbst HIV-infiziert ist (www.endlich-mal-was-positives.de) , in der Berufsschule Sulzbach-Rosenberg organisiert.

Wer sich im Gesundheitsamt beraten oder testen lassen möchte, kann unter der Telefonnummer 09621/39-669 einen Termin vereinbaren, selbstverständlich kostenlos und anonym.


    

Randspalte

To Top