Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Kontakt
Aktuelle News
Inhalt
20.08.2004

Natur erleben - mitten in der Stadt

Falkner, Fischer, Imker, Jäger, Schäfer, Künstler, Oldtimerbesitzer und Maschinenring laden zum Aktionstag ins Landratsamt ein

Amberg. Zum zweiten Mal findet am Samstag, 21. 8., die Veranstaltung „Natur schützen – Natur nützen“ im Hof des Landratsamts statt. Jäger, Falkner, Fischer, Imker, Schäfer, Oldtimerbesitzer, Motorsägenschnitzer, Gesundheitsamt und Maschinenring laden zusammen mit dem Schirmherrn, Landrat Armin Nentwig, zur Infoschau ein.

Auf dem Programm stehen u. a. Darbietungen der Jagdhornbläser, Diavorführungen mit heimischen Wildtieren und eine Hundeschau. Außerdem stellt ein einheimischer Falkner verschiedene Greifvögel vor, z. B. Steinadler, Habicht, Wanderfalke, Steppenadler und Uhu. Ein vielfältiges Kinderangebot und ein Flohmarkt runden das Programm ab. Vor allem für die städtische Bevölkerung bietet dieser Aktionstag die Möglichkeit die Natur näher kennen zu lernen.

Der Fischereiverein Amberg liefert an einem Informationsstand Wissenswertes zum Thema „Wie werde ich Angler?“ und über das Fischen in Amberg. Neben drei Aquarien, in denen Salmoniden, Teichfische und Fische der Vils zu sehen sind, werden Stellwände, Schaukästen und Powerpoint-Präsentationen geboten.

Der Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg lädt dazu ein, sich über das Leben der Bienen zu informieren. So findet sich ein Stand über die Imkerei mit Informationstafeln über das Leben und die Bedeutung der Biene. Außerdem haben die Besucher Gelegenheit, ein lebendes Bienenvolk im Schaukasten zu bewundern. Neben dem Angebot und Verkauf von Honig und andere Produkten aus der Imkerei kann man an einem Bienenquiz teilnehmen.

Der Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach stellt sein „nepomuk“-Projekt vor. Hierbei handelt es sich um das größte Naturschutzprojekt in der Oberpfalz, dessen Name sich aus „Netzwerkprojekt Oberpfälzer Jura, Mensch – Umwelt – Kultur“ ableitet. Der Landschaftspflegeverband stellt seine lebenden Rasenmäher, nämlich verschiedene Schaf- und Ziegenrasen, vor. Des Weiteren gibt es Informationen rund um diese Tierarten und das Thema „Lebensräume verbinden“.

Das Gesundheitsamt ist mit einer Zeckenausstellung vor Ort, um auf die Gefahr, die gerade auch in dieser Region von diesen Krankheitserregern ausgeht, aufmerksam zu machen.

Der Maschinen- und Betriebshilfsring Amberg-Sulzbach beteiligt sich mit Filmvorführungen im Turmstüberl. Dieser Verein ist ein Zusammenschluss von Landwirten, die ihre Maschinen und Arbeitskraft zwischenbetrieblich einsetzen. Auf diese Weise soll die Wirtschaftlichkeit und der Erfolg kleinerer Betriebe erhöht werden.

Für Kinder besteht die Möglichkeit unter Anleitung Vogelhäuschen zusammen zu bauen sowie beim Saustechen Preise zu gewinnen.

Jäger, Fischer und Landschaftspflegeverband verkaufen nicht alltägliche Leckerbissen wie Wildgulasch, Wildschwein vom Grill, Räucher- und Steckerlfisch, Fischburger und Juradistel-Lammbratwürste vom Rost.

Die Veranstaltung „Natur schützen – Natur nützen“ wird am Samstag, 21. August, um 10 Uhr von Landrat Armin Nentwig und den Jagdhornbläsern eröffnet. Der Eintritt ist frei.

Programmablauf

Ab 10.30 Uhr Verkauf von Wildgulasch
10.30 Uhr Filmvorführungen des Maschinenrings im Turmstüberl
11.00 Uhr Powerpoint-Präsentation „Fischen in Amberg“
11.00 Uhr Signale der Jagdhornbläser
11.30 Uhr Diaschau „Heimische Wildtiere mit den Augen des Jägers“
12.00 Uhr Filmvorführungen des Maschinenrings im Turmstüberl
ab 12.00 Uhr Essensausgabe Wildschwein vom Grill, Signale der Jagdhornbläser
12.30 Uhr Powerpoint-Präsentation „Fischen in Amberg“
13.00 Uhr Diaschau „Heimische Wildtiere mit den Augen des Jägers“, Signale der Jagdhornbläser
14.00 Uhr Vorstellung verschiedener Hunderassen

Natur erleben
Natur erleben



    

Randspalte

To Top