Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Kontakt
Aktuelle News
Inhalt
05.03.2004

Landkreis reif für Reiter-Olympiade

Kutschenfahren, Springreiten, Dressurkür, Reining und Trail – am 18. April sind alle gefordert: vom Springturnierreiter über den Westernreitcrack bis hin zum „einfachen“ Freizeitreiter. Mit der Landkreis-Olympiade auf Gut Matheshof in Kreuth hat Landrat und Schirmherr Armin Nentwig ein Turnier ins Leben gerufen, das alle Pferdeliebhaber aus Amberg-Sulzbach vereinen soll.

In einem Gespräch mit sämtlichen Vertretern der im Landkreis ansässigen Pferdesportvereine und Reitställe wurden die acht Disziplinen festgelegt. Damit auch die Kutschfahrer bei der Olympiade ein Wörtchen mitzureden haben, wurde als erste Prüfung ein Hindernisfahren für Ein- und Zweispänner ausgeschrieben. Bewertet werden dabei Fehlerpunkte und Zeit. Kinder bis zwölf Jahre zeigen in der Führzügelklasse, dass sie auf dem Pferd oder Pony im Schritt und Trab eine gute Figur machen. Damit die Kleinen keine Angst haben und der Ritt ungefährlich ist, werden die Kinder von einer Person geführt. Auf einen guten Sitz und die richtige Einwirkung des Reiters auf das Pferd im Schritt, Trab und Galopp kommt es beim einfachen Reiterwettbewerb an.

Der Fantasie der Reiter sind bei der Mannschafts-Dressur-Kür, die mit einer Quadrille zu vergleichen ist, keine Grenzen gesetzt. Dabei bilden zwei bis sechs Pferd-Reiter-Teams eine Mannschaft. Außerdem sind zwei Springen ausgeschrieben. Zum einen eine Springprüfung der Klasse E/A, in der nur Pferde mit einem Stockmaß unter 1,50 Meter startberechtigt sind, und zum anderen ein Springen der Klasse A/L mit einmaligem Stechen. Aktive Westernreiter können in der Reining, Dressur des Westernreitens, und im Western Trail, einem Geschicklichkeitsparcours, punkten.

Landrat Nentwig und die Organisatoren ermuntern vor allem Kindern und Jugendliche zur Teilnahme. Mitmachen können Mitglieder von Reitvereinen, Reitclubs, Ranches, Pferdeställen usw. aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach. Ein Team besteht aus mindestens sieben Leuten.

Nennungsschluss ist der 30. März. Interessierte können sich bis dahin noch im Landratsamt (Tel. 09621/39-0) oder auf Gut Matheshof bei Hanne Kurmis-Schwenk (Tel. 09624/919-6191) anmelden oder einfach näher informieren. Die Ausschreibungsunterlagen für die Wettkämpfe liegen ab sofort im Landratsamt, Vorzimmer Landrat Nentwig, Zimmer 118, zur Abholung bereit. Ausschreibung, Zeitplan und weitere Informationen sind auch im Internet unter „www.gut-matheshof.de“ zu finden.


    

Randspalte

To Top