Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Kontakt
Aktuelle News
Inhalt
23.05.2005

Forschungsprojekt Vils war ein Highlight

Amberg-Sulzbach. (usc) Mit dem Ehrenkrug des Landkreises bedankte sich Landrat Armin Nentwig beim langjährigen Leiter des Wasserwirtschaftsamts Amberg, Baudirektor Günter Schobert, für die gute Zusammenarbeit mit dem Amt und für die Leistungen, die die Behörde für die Gemeinden des Landkreises erbracht hat.

Schobert kam zum 1. Oktober 1978 als neuer Abteilungsleiter für den Landkreis Amberg-Sulzbach ans Wasserwirtschaftsamt Amberg. Vom 1. 1. 1994 bis 31. 5. 1996 war Schobert an der Regierung tätig, um dann zum 1. Juni 1996 die Leitung des Amberger Amts zu übernehmen. Als künftiger Leiter des Sachgebiets Wasserwirtschaft bei der Regierung der Oberpfalz wird Schobert zum 1. Juni nach Regensburg wechseln.

Herausragende Themen in seiner Amberger Zeit waren, was den Landkreis Amberg-Sulzbach betrifft, das Forschungsprojekt Vils und der ökologische Ausbau der Vils zwischen Wolfsbach und Ensdorf. Dazu kamen wichtige Aufgaben, die mit der Schließung der Grube Leonie in Auerbach und der Maxhütte in Sulzbach-Rosenberg einhergingen. Ein weiterer Schwerpunkt war und ist die Erweiterung der Kaolinabbaufelder im Hirschau-Schanittenbacher Revier.

Forschungsprojekt Vils war ein Highlight
Forschungsprojekt Vils war ein Highlight


Als Dank für sein großes Engagement als Leiter des Wasserwirtschaftsamts erhielt Baudirektor Günter Schobert vom Landrat den Ehrenkrug des Landkreises. Bild: Uschald

    

Randspalte

To Top