Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google bermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Kontakt
Aktuelle News
Inhalt
27.04.2022

Auffrischimpfungen für Senioren

Der BRK-Kreisverband Amberg-Sulzbach klärt auf. Termine vor Ort durch mobile Impfteams.

Amberg-Sulzbach. Viele Senioren im Landkreis Amberg-Sulzbach sind unsicher, ob eine zweite Auffrischimpfung für sie notwendig ist oder nicht. Der BRK-Kreisverband Amberg-Sulzbach klärt auf. Im Mai gibt es zusätzliche Impftermine in den Gemeinden des Landkreises Amberg-Sulzbach.

In der Stadt Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach wurden bisher 3.412 zweite Auffrischimpfungen („Viertimpfungen“) durchgeführt. Gemessen an der Zahl der Senioren im Alter von 70 Jahren und mehr ist diese Zahl sehr gering. BRK-Kreisgeschäftsführer Sebastian Schaller vermutet, dass Verunsicherung in vielen Fällen der Grund für die geringe Nachfrage ist: „In den vergangenen Monaten wurde in den Medien detailliert über jede Entwicklung in Bezug auf die Impfungen berichtet. Insbesondere was die zweite Auffrischimpfung bzw. Viertimpfung angeht, gab es eine Vielzahl von Nachrichten, die auf diejenigen Mitbürgerinnen und Mitbürger, die nicht die Zeit hatten, alles bis auf das Kleinste zu analysieren, verwirrend gewirkt haben müssen. Da wurde über Studien aus Israel berichtet oder über einen gescheiterten Vorstoß für eine EU-weite Empfehlung der Viertimpfung für Personen ab 60 Jahren. Dabei ist leider folgendes untergegangen: Dass die Viertimpfung für Senioren ab 70 Jahren empfehlenswert ist, stand niemals
in Frage.“

STIKO empfiehlt zweite Auffrischimpfung ab dem 70. Lebensjahr

Die STIKO hat bereits am 3. Februar 2022 die zweite Auffrischimpfung („Viertimpfung“) für alle Senioren ab 70 Jahren empfohlen. Die zweite Auffrischimpfung soll für diesen Personenkreis frühestens drei Monate nach der ersten Auffrischimpfung erfolgen. Der Grund hierfür ist, dass Senioren im höheren Alter auch mit einer Boosterimpfung mit einer deutlich höheren Wahrscheinlichkeit einen schweren Corona-Verlauf erleiden als die jüngere Bevölkerung. Verantwortlich hierfür ist oftmals das altersbedingt schwächere Immunsystem in dieser Gruppe.

Schaller erläutert: „Wenn Sie 70 Jahre oder älter sind und sich so gut wie möglich vor den gesundheitlichen Folgen einer Coronainfektion schützen wollen, benötigen Sie insgesamt vier Impfdosen. Ja, die Omikron-Variante ist für den Einzelnen weniger gefährlich als frühere Virusvarianten. Nichtsdestotrotz sterben weiterhin über 1.000 Personen pro Woche an den Folgen einer Coronainfektion. Der deutlich überwiegende Teil davon ist über 70 Jahre alt. Wahrscheinlich wären viele dieser Todesfälle mit einer Viertimpfung vermeidbar gewesen.“

Das BRK bittet dementsprechend alle Seniorinnen und Senioren ab 70 Jahren, die sich bisher noch nicht für eine zweite Auffrischimpfung angemeldet haben, zeitnah ihre Hausarztpraxis oder ein Impfzentrum aufzusuchen und den Impfschutz aufzufrischen. BRK-Impfzentrumsleiter Martin Ströhl fügt hinzu: „Wenn im Herbst die nächste Corona-Welle losgeht und sich wieder deutschlandweit lange Schlangen vor den Impfzentren bilden, ist es vielleicht schon zu spät.“

Möglichkeiten zur Impfung im Impfzentrum Sulzbach-Rosenberg oder der Impfstation in Amberg

Das BRK-Impfzentrum Sulzbach-Rosenberg und die BRK-Impfstation Kennedyschule Amberg haben wie folgt geöffnet:

BRK-Impfzentrum Sulzbach-Rosenberg (Obere Gartenstraße 3, 92237 Sulzbach-Rosenberg):

Montag bis Freitag, 8:00-12:00 und 13:00-17:00 Uhr.


BRK-Impfstation Kennedyschule Amberg (Kennedystraße 50, 92224 Amberg):

Montag bis Freitag, 10:30-14:30 und 15:00-19:00 Uhr

Auch mobile Impfteams sind im Landkreis unterwegs

Außerdem sind die mobilen Impfteams des BRK-Kreisverbands AmbergSulzbach auch im Mai wieder in den Landkreisgemeinden unterwegs und bieten unkompliziert Impfungen nah am Wohnort an. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Das sind die Termine:

• Mittwoch, 4. Mai 2022, 10-17 Uhr: Schnaittenbach (Rathaus)

• Donnerstag, 5. Mai 2022, 10-17 Uhr: Auerbach (Helmut-Ott-Halle)

• Freitag, 6. Mai 2022, 10-17 Uhr: Vilseck (BRK-Haus am Ziegelanger)

• Montag, 16. Mai 2022, 14-18 Uhr: Hahnbach (Klostergewölbe)

• Dienstag, 17. Mai 2022, 14-18 Uhr: Kastl (Steinstadel)

• Mittwoch, 18. Mai 2022, 14-18 Uhr: Illschwang (altes Rathaus am Dorfplatz)

• Donnerstag, 19. Mai 2022, 14-18 Uhr: Freihung (Gemeindezentrum)

• Freitag, 20. Mai 2022, 14-18 Uhr: Hirschau (Josefshaus)

Wenn Menschen unsicher sind, ob für sie eine zweite Auffrischimpfung empfehlenswert ist, können sie sich auch an die Hotline des Impfzentrums wenden.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Koordinierungsstelle sind unter der Rufnummer 09621 16229-7100 Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und Freitag von 8 bis 13 Uhr erreichbar.


Text: Pressemitteilung BRK-Kreisverband Amberg-Sulzbach

Randspalte

To Top