Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Kontakt
Aktuelle News
Inhalt
29.07.2022

Einfache »Energiespartipps« im Haushalt

ZEN stellt Videoclips online

Amberg-Sulzbach. Die Strompreise kennen wie alle Energiepreise derzeit nur eine Richtung: nach oben. Doch eine hohe Stromrechnung muss nicht sein. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für erneuerbare Energien e. V. in Ensdorf stellt das Landratsamt Amberg-Sulzbach „Energiespartipps für Jedermann“ online, die wertvolle Tipps zum Stromsparen bieten. „Mit ein paar einfachen Tricks lassen sich die Stromkosten um bis zu 100 Euro pro Jahr senken“, betont Karl-Heinz Hofbauer, Projektleiter Energiesparcheck beim ZEN. Die Kurzfilme können ab Montag, den 1. August 2022 in der Mediathek auf www.zen-ensdorf.de/mediathek.html sowie auf der Facebook-Seite des Landratsamtes unter www.facebook.com/landratsamt.ambergsulzbach abgerufen werden, meldet die Pressestelle des Landratsamtes.

Im ersten Clips zeigt Hofbauer den Unterschied zwischen einer energieintensiven Glühbirne und sparsamen LED-Leuchtmitteln. Bei der Glühbirne wird deutlich, dass schon der Verzicht auf ein paar Wattleistungen richtig Geldsparen hilft. Noch besser sei es jedoch, gleich auf LED umzurüsten. Diese haben, so Hofbauer, einen rund 9-fach geringeren Stromverbrauch und sind obendrein noch weit aus langlebiger als Glühbirnen. In weiteren Filmen macht der Energieexperte deutlich, dass der Einsatz von sogenannten Perlatoren in Duschköpfen erheblich Wassersparen hilft und wie ein paar Grad weniger im Kühlschrank dazu beitragen, den Stromverbrauch erheblich zu senken. Richtiges „Heizen“ und „Lüften“, „Stromfresser Stand-by-Geräte“ sowie „Spülmaschine contra Spülbecken“ werden ebenfalls thematisiert.

Zudem empfiehlt Hofbauer, im eigenen Haushalt nach „stillen Stromfressern“ zu suchen. „Zu den größten Stromfressern im Haushalt zählt alles, was Wärme oder Kälte erzeugt. Unterhaltungselektronik und Licht machen laut Hofbauer ebenfalls einen erheblichen Teil des Stromverbrauchs aus. Im ZEN können sich interessierte Verbraucher kostengünstig ein Strommessgerät ausleihen, um den Stromfressern zuhause oder im Büro auf die Schliche zu kommen. Wertvolle Hilfe bietet auch der interaktive Stromverbrauchs-Rechner im Internet unter www.stromspiegel.de.

Wer seinen Haushalt lieber gleich mal von den Experten auf Energielecks hin prüfen lassen möchte, kann beim ZEN einen kostengünstigen Energiesparcheck bestellen – telefonisch unter 09624- 90 36 46 oder per E-Mail an zen@zen-ensdorf.de.

Foto: 

Klimaschutzkoordinator Joachim Scheid und ZEN-Energiesparexperte Karl-Heinz Hofbauer zeigen in mehreren Videoclips „Energiespartipps“ zum einfachen Nachmachen (von links).

Randspalte

To Top