Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google bermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Kontakt
Aktuelle News
Inhalt
26.04.2022

Bundesstraße 85: Umbau der Kreuzung mit der Kreisstraße AS 6 bei Edelsfeld vor dem Abschluss

[Einleitung]

Amberg-Sulzbach/Edelsfeld. Die Kreuzung zwischen der Bundesstraße 85 und der Kreisstraße AS 6 bei Edelsfeld war in der Vergangenheit immer wieder Schauplatz furchtbarer Verkehrsunfälle. Jetzt laufen Baumaßnahmen, die diese Stelle deutlich sicherer machen werden. Landrat Richard Reisinger machte sich laut Pressemitteilung des Landratsamtes vor Ort ein Bild, denn zur Beseitigung dieser langjährigen Unfallhäufungsstelle wird in einer Gemeinschaftsmaßnahme des Landkreises Amberg-Sulzbach und des Staatlichen Bauamtes Amberg-Sulzbach die bestehende Kreuzung durch den Bau eines so genannten „Rechtsversatzes“ geändert. Konkret gesagt wird dabei durch die Verlagerung des westlichen Kreuzungsastes der AS 6 in nord-westlicher Richtung und den Bau einer zusätzlichen Linksabbiegespur in der B 85 das bisherige Bild der Einmündung maßgeblich geändert.

Wie die Pressemitteilung vermerkt, hält Baudirektor Stefan Noll vom Staatlichen Bauamt diesen Umbau zu einem Rechtsversatz für eine „sehr effektive Maßnahme zur nachhaltigen Verbesserung der Verkehrssicherheit”. Das bisher notwendige Kreuzungsgeschehen würde in deutlich unkritischere Abbiegevorgänge aufgelöst, die auch räumlich und zeitlich entzerrt stattfänden und daher wesentlich sicherer abgewickelt werden könnten. Die diesjährige Baumaßnahme schließe damit übrigens auch den Ausbau der Kreisstraße AS 6 zwischen Edelsfeld und Fichtenhof ab. Die Gesamtkosten dieses Straßenprojektes beziffert Stefan Noll bei einem Treffen vor Ort mit Landrat Richard Reisinger auf rund 1,5 Millionen Euro, sie werden vom Landkreis Amberg-Sulzbach zu etwa 40 und vom Staatlichen Bauamt zu 60 Prozent getragen.

Bereits im Herbst 2021, so erinnerte Richard Reisinger, sei mit den Erdbauarbeiten zur Verlegung des etwa 300 Meter langen Teilabschnittes der Kreisstraße AS 6 begonnen worden. “Mit Ende der witterungsbedingten Winterpause konnten in den letzten Tagen die Bauarbeiten soweit vorangetrieben werden, dass vor einer Woche die Anbindung des bereits ausgebauten Kreisstraßenabschnittes an die Verlegungsstrecke begonnen hat.” Aktuell, so das Staatliche Bauamt ergänzend,  laufe der erste Teil der notwendigen Asphaltierungsarbeiten an der verlegten Kreisstraße sowie an dem bereits für den Bau einer Linksabbiegespur verbreiterten Teil der B 85. “Die Gesamtmaßnahme soll bis Anfang Juni 2022 abgeschlossen werden”, freute sich der Landrat abschließend.

Randspalte

To Top