Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google bermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Öffnungszeiten
Kontakt
Aktuelle News
Inhalt
15.11.2022

JAAMAS lud zum Fachsimpeln und Kennenlernen ein

Erfolgreicher Auftakt des Netzwerks aller Akteure in der Kinder- und Jugendarbeit

Amberg-Sulzbach/Amberg. Am vergangenen Donnerstag, den 10.11.2022, fand im Jugendzentrum KLÄRWERK in Amberg die Auftaktveranstaltung des Netzwerks JAAMAS statt, zu der zahlreiche Haupt- und Ehrenamtliche aus der Kinder- und Jugendarbeit erschienen waren. Nach ersten Infos und gegenseitigem Kennenlernen wurden die Erwartungen der Teilnehmer an das Netzwerk formuliert und Ideen für die Ausgestaltung gesammelt. Die Veranstaltung fand guten Anklang, neue Kontakte wurden geknüpft und Ideen für gemeinsame Aktionen auf den Weg gebracht.

Hauptverantwortlich für das Netzwerk JAAMAS – der Begriff setzt sich zusammen aus „Jugendarbeit Amberg und Amberg-Sulzbach“ – sind die beiden Kommunalen Jugendpflegerinnen Nadine Wastl (Landkreis Amberg-Sulzbach) und Katrin Cislaghi (Stadt Amberg). Die beiden organisieren die regelmäßigen Austauschtreffen und gestalten künftig einen Newsletter.

Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss aus Akteuren der Jugendarbeit aus dem Stadt- und Landkreisgebiet. Ziel ist es, sich zu vernetzen und an gemeinsamen Themen zu arbeiten. Außerdem sollen über das Netzwerk Informationen an Aktive in der Jugendarbeit weitergeleitet bzw. Leistungen angeboten werden.

JAAMAS ist das Ergebnis der Umsetzung der fachlichen Empfehlungen der Jugendhilfeplanung Amberg/Amberg-Sulzbach aus dem Jahr 2021. Innerhalb dieses Arbeitskreises sollen Informationen ausgetauscht, gemeinsame Angebote erarbeitetet, Fortbildungsangebote für Fachkräfte oder ehrenamtliche Kräfte organisiert und die Inhalte der Jugendarbeit in der Stadt und im Landkreis koordiniert werden.

Übergeordnetes Ziel ist die Sicherstellung einer tragfähigen und vernetzten kinder- und jugendgerechten Infrastruktur, getragen durch Haupt- und Ehrenamtliche, sowie eingebettet in die Jugendhilfeplanung beider Gebietskörperschaften. Jugendarbeit soll durch das Netzwerk in ihrer Vielfalt sichtbar, bekannt und nutzbar gemacht werden.

Weiterführende Informationen sowie die Anmeldung zum Newsletter gibt es unter https://jugendarbeit.amberg.de/jugendarbeit/netzwerk-jaamas. Über den Newsletter werden auch die Termine der nächsten Treffen bekannt gegeben.

Randspalte

To Top