Inhalt

Nationales Waffenregister

Nach der europäischen Waffenrichtlinie sind alle Mitgliedstaaten verpflichtet, bis spätestens 31.12.2014 ein computergestütztes Waffenregister auf nationaler Ebene zu schaffen und stets auf dem aktuellen Stand zu halten. Der deutsche Gesetzgeber hat daraufhin geregelt, dass das Nationale Waffenregister (NWR) bereits Ende des Jahres 2012 aufzubauen ist (vgl. § 43a Waffengesetz).

Zur Vereinheitlichung der Kriterien wie z. B. Herstellername, Waffenart und Kaliber, die eine Waffe näher bezeichnen und identifizierbar machen, wurden seitens des Bundesministeriums des Inneren Kataloge bereitgestellt, die in standardisierter Form Vorgaben machen, wie diese Kriterien zu erfassen sind.

Die Waffenbehörden sind gehalten, bei der Erfassung von Waffen diesen sog. XWaffe-Standard zu berücksichtigen. In einem weiteren Schritt sollen die bereits in den Waffenverwaltungssystemen erfassten Daten ebenfalls in den XWaffe-Standard abgeändert werden. Zukünftig werden diese Daten dann auch im XWaffe-Standard in den Waffenbesitzkarten und sonstigen waffenrechtlichen Erlaubnissen eingetragen.

 

Hinweise zum Ausfüllen der Antragsformulare unter Berücksichtigung des XWaffe-Standards

Die Sachbearbeitung in Ihrer Waffenbehörde steht nun vor der zusätzlichen Aufgabe, die von Ihnen dorthin gemeldeten Waffendaten in den XWaffe-Standard übersetzen zu müssen. Hierbei können Sie uns sehr behilflich sein, wenn Sie die Waffendaten über die im Internet unter www.amberg-sulzbach.de/waffenrecht/ zur Verfügung gestellten Formulare bereits im XWaffe-Standard an uns melden. Neben einer schnelleren Sachbearbeitung vermeiden Sie damit ggf. auch Rückfragen bei Ihnen, die erforderlich werden könnten, wenn Ihre Angaben nicht eindeutig dem XWaffe-Standard zugeordnet werden können.

Als Hilfsmittel zur Bestimmung der nunmehr standardisierten Schreibweisen steht Ihnen der sog. XWaffe-Dolmetscher zur Verfügung, den Sie unter der Internetadresse www.xwaffe.de herunterladen können. Alternativ dazu können Sie dort auch die XWaffe-Kataloge in Form einer Excel-Datei ansehen und verwenden. Öffnen Sie hierzu unter www.xwaffe.de den Link „Überblick der gesamten Kataloge und die Übersicht Waffentypologie“. Es öffnet sich eine umfassende Excel-Tabelle mit allen aktualisierten Waffenarten, Kaliberschreibweisen und Herstellernamen nach dem XWaffe-Standard. Diese Excel-Datei finden Sie auch auf dieser Seite ganz unten.

Wählen Sie nun unter den Karteireitern für den entsprechenden WaffentypMatrix Waffentypologie“ aus. In Spalte H „Waffentyp Feingliederung“ finden Sie die entsprechenden Angaben Ihres gesuchten Waffentyps. Die richtige Kaliberbezeichnung finden Sie unter dem Reiter „MunitionsbezeichnungKaliber“ in der Spalte „Codename“., die korrekte Angabe der Hersteller unter dem Reiter „Herstellerbezeichnung_Marke“ (Spalte 2). Zudem geben Sie bitte an, ob es sich um eine „komplette Waffe, Wechselsystem, Wechsellauf“ etc. (siehe hierzu Karteireiter „Waffe Waffenteil“) handelt.

 

Übersicht

 

Name Karteireiter Art der Daten
Waffe Waffenteil Waffenteil
Matrix Waffentypologie Art der Waffe
MunitionsbezeichnungKaliber Kaliberbezeichnung
Herstellerbezeichnung_Marke Hersteller

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe.

 

Weitere Informationen

Pressemitteilungen

- Es wurden keine aktuellen News gefunden! -
 
Kontakt
Landratsamt Amberg-Sulzbach
Waffenrecht
Schlossgraben 3
92224 Amberg

Tel.: 09621/39-589
Fax: 09621/37605-338
eMail: waffenrecht@amberg-sulzbach.de
Url: www.amberg-sulzbach.de/waffenrecht/
Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag
08:00 bis 16:00 Uhr

Mittwoch und Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

Terminvereinbarungen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

 
Kontakt
Landratsamt Amberg-Sulzbach
Schloßgraben 3
92224 Amberg
Tel: 09621 / 39-0
Fax: 09621 / 39-698
eMail: poststelle@amberg-sulzbach.de
De-Mail:
poststelle@amberg-sulzbach.de-mail.de

» Infos - Elektronische Kommunikation
Social Media
Besuchen Sie uns auch auf
Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag
08:00 bis 16:00 Uhr

Mittwoch, Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr
Terminvereinbarungen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. (gilt nicht für die Zulassungs- und Führerscheinstelle)