Inhalt

Zulassung eines Fahrzeuges aus dem Ausland

Erforderliche Unterlagen bei einem Neufahrzeug

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Elektronische Versicherungsbestätigung (EVB muss korrekt hinterlegt sein)
  • Umsatzsteuererklärung oder Bescheinigung des Importeurs über die Versteuerung
  • Bei Einfuhr aus Nicht-EU-Ländern ist anstatt der Umsatzsteuererklärung eine Zollunbedenklichkeitsbescheinigung oder Zollquittung vorzulegen.
  • EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Dokument) – und falls vom Hersteller ausgestellt – der Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) bzw. Bestätigung, dass es sich um ein Neufahrzeug ohne ausländische ZB II handelt
  • Datenblatt bzw. ggf. TÜV Gutachten
  • Eventuelle ausländische Fahrzeugpapiere, gegebenenfalls Kaufvertrag
  • Vollmacht für Beauftragten
  • SEPA - Lastschriftmandat für die Kraftfahrzeugsteuer
  • Bei Firmen: Gewerbeanmeldung oder Handelsregisterauszug mit Personalausweis und Vollmacht Unterschriftsberechtigten
  • Vorführung des KFZ bei der Zulassungsstelle oder eine Bestätigung der Fahrzeugidentnummer eines amtlich anerkannten Sachverständigen ( Die Bestätigung des KFZ- Händlers ist NICHT ausreichend).
Hinweis:
Es wäre sinnvoll, wenn Sie sich vor der Zulassung eines solchen Fahrzeuges mit der Zulassungsstelle in Verbindung setzen würden.

 

Erforderliche Unterlagen bei einem gebrauchten Fahrzeug

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Elektronische Versicherungsbestätigung
  • Umsatzsteuererklärung (als Neufahrzeuge gelten hier alle Fahrzeuge, die nicht mehr als 6.000 km zurückgelegt haben oder bei denen die
    erste Inbetriebnahme bei Erwerb nicht mehr als 6 Monate zurückliegt. Beim Erwerb dieser Fahrzeuge fällt Umsatzsteuer an, die nicht der
    Verkäufer, sondern der Erwerber zu entrichten hat.
  • Bei Einfuhr aus Nicht-EU-Ländern ist anstatt der Umsatzsteuererklärung eine Zollunbedenklichkeitsbescheinigung oder Zollquittung vorzulegen.
  • EG- Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Dokument)
  • Ausländische Fahrzeugpapiere
  • Ausländische Kennzeichen (falls Kfz noch zugelassen)
  • Eventl. TÜV-Gutachten nach § 21 StVZO (falls erforderlich)
    - Datenbestätigung einer technischen Prüfstelle ( wenn keine EG – Übereinstimmungsbescheinigung vorliegt)
  • Nachweis über gültige Hauptuntersuchung wenn z.B Pkw älter als 3 Jahre und Motorrad älter als 2 Jahre
  • SEPA- Lastschriftmandat
  • Vollmacht für Beauftragten
  • Bei Firmen: Gewerbeanmeldung oder Handelsregisterauszug mit Personalausweis und Vollmacht Unterschriftsberechtigten
  • Vorführung des KFZ bei der Zulassungsstelle oder eine Bestätigung der Fahrzeugidentnummer eines amtlich anerkannten Sachverständigen (Die Bestätigung des KFZ- Händlers ist NICHT ausreichend). AUSSER: eine neue Hauptuntersuchung liegt vor !
Hinweis:
Es wäre sinnvoll, wenn Sie sich vor der Zulassung eines solchen Fahrzeuges mit der Zulassungsstelle in Verbindung setzen würden.

 

Formulare


Pressemitteilungen

- Es wurden keine aktuellen News gefunden! -
 
Kontakt
Landratsamt Amberg-Sulzbach
Zulassungswesen
Beethovenstraße 7
92224 Amberg

Tel.: 09621/39-850
Fax: 09621/37605-334
eMail: zulassung@amberg-sulzbach.de
Url: www.amberg-sulzbach.de/zulassung/
Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag
08:00 bis 16:00 Uhr

Mittwoch und Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

Terminvereinbarungen sind in der Zulassungsstelle leider nicht möglich.

 
Kontakt
Landratsamt Amberg-Sulzbach
Schloßgraben 3
92224 Amberg
Tel: 09621 / 39-0
Fax: 09621 / 39-698
eMail: poststelle@amberg-sulzbach.de
De-Mail:
poststelle@amberg-sulzbach.de-mail.de

» Infos - Elektronische Kommunikation
Social Media
Besuchen Sie uns auch auf
Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag
08:00 bis 16:00 Uhr

Mittwoch, Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr
Terminvereinbarungen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. (gilt nicht für die Zulassungs- und Führerscheinstelle)